Hilfe und Tipps: Optimale Kontrolle über die Finanzen

Tagesgeldkonto einrichten

Die Einrichtung eines Tagesgeldkontos ist recht einfach, aber dennoch mit ein wenig Papierkram verbunden. Wie der Vorgang abläuft beschreiben wir in einigen kurzen Schritten auf dieser Seite.

Zur Eröffnung eines Tagesgeldkontos ist lediglich ein gültiger Personalausweis notwendig. Bei Ihrer Hausbank reicht es diesen vorzuzeigen um sich legitimieren. Bei einer Direktbank ist es notwendig mit dem Personalausweis und den Kontoeröffnungsunterlagen bei einer Postfiliale vorstellig zu werden. Anhand des Personalausweises wird Ihre Identität bei der Postfiliale überprüft und der Bank dieses bestätigt. Anschließend eröffnet die Bank das Konto für Sie.

Die Eröffnungsunterlagen können direkt auf den Internetseiten heruntergeladen und ausgedruckt werden. Viele Banken bieten sogar noch eine komfortablere Variante bei der alle benötigten Daten online in mehreren Formularen abgefragt werden und anschließend automatisch per Software vorgedruckt auf die Eröffnungsdokumente geschrieben werden. So müssen Sie die automatisch generierten Dokumente nur noch ausdrucken und zusammen mit Ihrem Personalausweis bei der Post einreichen beziehungsweise vorzeigen.

Nach erfolgreicher Eröffnung bekommen Sie sämtliche Unterlagen per Post zugeschickt. Mit den Unterlagen können Sie dann am Telefonbanking oder Online-Banking der Direktbank teilnehmen und das anzulegende Geld ganz bequem von Ihrem Girokonto auf Ihr neues Tagesgeldkonto überweisen.

Möchten Sie wieder auf das Geld zugreifen, dann genügt eine Überweisung von dem Tagesgeldkonto auf Ihr Referenzkonto. Das Referenzkonto wird bei Kontoeröffnung (oder auch nachträglich später) angegeben und ist in der Regel Ihr Girokonto. Das Referenzkonto ist dasjenige Konto, auf das Geld vom Tagesgeldkonto zurück überwiesen werden kann.